^
  • Kinder traurig
  • Heiraten
  • Eltern-Kind-Kurs PEKiP
  • Mit Fingerchen
  • Schatz- und Spurensuche im Wald

Partnerschaft - Ehe - Familie

Die Folgen früher Bindungs- und Beziehungserfahrungen - Welcher Umgang hilft Kindern in Pflegefamilien?

Kooperationsveranstaltung mit dem Pflegekinderdienst des Jugendamtes Werne für Pflege- und Adoptiveltern

Vernachlässigung, Misshandlung und Missbrauch in der eigenen Familie zu erleben, hinterlässt tiefe Spuren in der Seele eines Kindes und beeinflusst seine Entwicklung nachhaltig!
Häufig zeigen die Kinder Verhaltensauffälligkeiten, die ihre Umgebung und auch sie selbst nicht verstehen können. Wir wollen unter anderem der Frage nachgehen, welche Bedeutung frühkindliche Erfahrungen für die Entwicklung, das Erleben und das Verhalten eines Kindes haben.
Warum haben Pflegekinder oftmals so viele Schwierigkeiten in ihren Beziehungen??
Welche Grundhaltung sollten Adoptiv- und Pflegeeltern gegenüber dem Kind haben? Welche Grenzen sollten gesetzt werden? Welche Regeln sollten eingehalten werden?
Es sollen praxisnahe Hilfestellungen zu einer verstehenden und förderlichen Grundhaltung, sowie einem am Kind orientierten Erziehungsverhalten geben werden, mit dem Ziel, sehen und verstehen lernen, was mein Kind braucht.

Referentin Dr. Martina Cappenberg
Dipl. Psychologin aus Münster, Fachberatung und Supervision für Fachkräfte der Jugendhilfe, Gerichtsgutachterin, Schwerpunkt Pflegekinder
Pflege- und Adoptiveltern
In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Werne, Pflegekinderdienst und der Jugendhilfe Werne

Pflege- und Adoptivkinder bringen häufig belastende Erfahrungen mit in ihre neue Familie.
Mit dem Einzug eines Kindes wird das Leben der Pflege- und Adoptiveltern "umgekrempelt". Unerschöpfliche Geduld, Einfühlungsvermögen in die Probleme und Seelenlagen der Kinder, ein großes Standvermögen und Flexibilität über Jahre hinweg wird von den Erwachsenen gefordert.

Der Pflegekinderdienst des Jugendamtes Werne bietet in Kooperation mit der Jugendhilfe Werne als Träger westfälischer Pflegefamilien regelmäßige Fortbildungen für Pflege- und Adoptivfamilien an. Mit diesen Fortbildungen soll ein kleines Stück dazu beigetragen werden, dass Pflege- und Adoptiveltern auch weiterhin die "Vorsitzenden im Fanclub ihres Pflege- und/oder Adoptivkindes" sind und den Alltag gut zusammen meistern können. In Absprache mit den Pflege- und Adoptiveltern werden die Themen der Fortbildungen möglichst auf aktuelle Problemlagen abgestimmt.
(Bei entsprechendem Interesse wenden Sie sich bitte an das Jugendamt Werne).

Ihre Ansprechpartner beim Pflegekinderdienst der Stadt Werne, Fachbereich Jugend und Familie:
Rita Benning-Schüttpelz Telefon: 02389-71815
Iris Richter-Rademacher Telefon: 02389-71420
Ihre Ansprechpartnerin bei der Jugendhilfe Werne:
Petra Stephan Telefon: 02389-5270137
Ihre Ansprechpartnerin bei der Familienbildungsstätte:
Margaretha Winkelmann Telefon: 02389-400210

Die hier angebotenen Fortbildungen finden in der Familienbildungsstätte statt. Anmeldungen nimmt die Familienbildungsstätte entgegen.

Zeitraum: Fr, 22.02.2019, 1 Termin
Uhrzeit: 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Werne; Konrad-Adenauer-Str. 8; FBS; Raum 1.1
Gebühr:
Leitung: Dr.Martina Cappenberg
Kursnummer: T2513-402
Terminliste: 
  • Freitag, 22.02.2019, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    Werne; Konrad-Adenauer-Str. 8; FBS; Raum 1.1
Ich möchte mich unter Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu o.a. Veranstaltung anmelden. Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder:
Angaben zur Person:  
Nachname: *
Vorname: *
Strasse/Nr.: *
PLZ/Ort: *  
E-Mail: *
Telefon: *
:
   
* Ich erkenne die AGB und die Datenschutzhinweise an und bestätige, dass die obigen Angaben korrekt sind. Der Verarbeitung meiner Personendaten zum Zwecke der Kursanmeldung stimme ich zu.
* Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre oder älter bin.

Benutzer-Login

Möchten Sie, dass Ihre Daten für weitere Anmeldungen zur Verfügung stehen? Dann registrieren Sie sich bei uns! 

Ampelfarben

  •  Kurs kann gebucht werden
  •  Anmeldung auf Warteliste
  •  Keine Web-Anmeldung

Ihre Anmeldungen

für das laufende Programm bis Juli 2018 nehmen wir gerne entgegen.

Sie sind sich nicht sicher, welcher Kurs der passende für Sie ist?
Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne!

Kinderbetreuung

Zurzeit bieten wir am Montag und Mittwoch, 8.30 -12.30 Uhr Müttern und Vätern Kinderbetreuung für Kinder ab achtzehn Monaten an.
Bei Bedarf richten wir auch für Dienstag und/oder Donnerstag eine Kinderbetreuung ein.
Bitte wenden Sie sich an Frau Winkelmann (Tel. 02389 400 211)