^
  • Programm 2017/2018
  • 2017 Eingang und Banner
  • Programmhefttitel 2018

Kurs-Info

AD(H)S?- Was tun?

Kooperationsveranstaltung mit dem Pflegekinderdienst des Jugendamtes Werne für Pflege- und Adoptiveltern

Die Zahl der Kinder mit dem AD(H)-Syndrom steigt nach wie vor.
Doch was genau bedeutet AD(H)S? Wie lässt sich erkennen, ob diese Diagnose zutrifft, oder das Kind einfach sehr verspielt und lebhaft ist, ohne ein Regelverständnis entwickelt zu haben?Bereits im Kindergarten ist bei diesen Kindern absehbar, dass sie sich nur schwer in Gruppen integrieren können und über eine niedrige Frustrationstoleranz verfügen. Besonders auffällig werden die besonderen Bedürfnisse nach dem Übergang in die Grundschule.
Aus diesem Grund werden in dieser Fortbildung die speziellen Symptome und Bedürfnisse von AD(H)S-Kindern aufgezeigt und konkrete Handlungsmöglichkeiten für den Umgang mit Betroffenen vermittelt.
Inhalte: Symptome des AD(H)-Syndroms, Umgang mit betroffenen Kindern, Stärkung der Handlungskompetenz für Adoptiv- und Pflegeeltern

Referentinnen:
Tanja Simon
Kinder- und Jugendtherapeutin mit eigener Praxis in Unna. Beratung und Therapie in allen pädagogischen Belangen. Fortbildung pädagogischen und therapeutischen Fachpersonals, sowie die Unterstützung von Ämtern in der Beratung von Pflegefamilien und Schulen im Bereich Supervision/Gesprächsführung und Lehrergesundheit.
Uta Wastl
Grundschullehrerin & Lerntherapeutin, Qualifikation für pädagogische Förderung bei Teilleistungsstörungen

Hinweis:
Eine Selbstbeteiligung in Höhe von 10 € wird vor Ort gezahlt.
Pflege- und Adoptiveltern
In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Werne, Pflegekinderdienst und der Jugendhilfe Werne

Pflege- und Adoptivkinder bringen häufig belastende Erfahrungen mit in ihre neue Familie.
Mit dem Einzug eines Kindes wird das Leben der Pflege- und Adoptiveltern "umgekrempelt". Unerschöpfliche Geduld, Einfühlungsvermögen in die Probleme und Seelenlagen der Kinder, ein großes Standvermögen und Flexibilität über Jahre hinweg wird von den Erwachsenen gefordert.

Der Pflegekinderdienst des Jugendamtes Werne bietet in Kooperation mit der Jugendhilfe Werne als Träger westfälischer Pflegefamilien regelmäßige Fortbildungen für Pflege- und Adoptivfamilien an. Mit diesen Fortbildungen soll ein kleines Stück dazu beigetragen werden, dass Pflege- und Adoptiveltern auch weiterhin die "Vorsitzenden im Fanclub ihres Pflege- und/oder Adoptivkindes" sind und den Alltag gut zusammen meistern können. In Absprache mit den Pflege- und Adoptiveltern werden die Themen der Fortbildungen möglichst auf aktuelle Problemlagen abgestimmt.
(Bei entsprechendem Interesse wenden Sie sich bitte an das Jugendamt Werne).

Ihre Ansprechpartner beim Pflegekinderdienst der Stadt Werne, Fachbereich Jugend und Familie:
Rita Benning-Schüttpelz Telefon: 02389-71815
Iris Richter-Rademacher Telefon: 02389-71420
Ihre Ansprechpartnerin bei der Jugendhilfe Werne:
Petra Stephan Telefon: 02389-5270137
Ihre Ansprechpartnerin bei der Familienbildungsstätte:
Margaretha Winkelmann Telefon: 02389-400210

Die hier angebotenen Fortbildungen finden in der Familienbildungsstätte statt. Anmeldungen nimmt die Familienbildungsstätte entgegen.

Zeitraum: Do, 25.06.2020, 1 Termin
Uhrzeit: 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort: Werne; Konrad-Adenauer-Str. 8; FBS; Raum 1.1
Gebühr:
Leitung: *, Uta Wastl, Tanja Simon
Kursnummer: U2513-504
Terminliste: 
  • Donnerstag, 25.06.2020, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
    Werne; Konrad-Adenauer-Str. 8; FBS; Raum 1.1
  • Donnerstag, 25.06.2020, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
    Werne; Konrad-Adenauer-Str. 8; FBS; Raum 1.1

Für diesen Kurs/diese Veranstaltung ist eine Anmeldung über das Internet nicht möglich. Bitte wenden Sie sich persönlich oder telefonisch unter 02389 400210 an uns. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Benutzer-Login

Möchten Sie, dass Ihre Daten für weitere Anmeldungen zur Verfügung stehen? Dann registrieren Sie sich bei uns! 

Ampelfarben

  •  Kurs kann gebucht werden
  •  Anmeldung auf Warteliste
  •  Keine Web-Anmeldung