Das Baby fühlt von Anfang an

FBS Werne

Eltern- und Familienbildung - Pädagogik

Das Baby fühlt von Anfang an

Referent*in

Tanja Gellermann

Kategorie

Eltern- und Familienbildung - Pädagogik

Kooperationsveranstaltung mit den Familienzentren Werne-West

Dieser Vortrag beleuchtet die äußerst sensible Anfangsphase unseres Lebens, die im Mutterleib beginnt. Aktuelle pränatale Forschung zeigt, dass der Embryo/Fötus/Baby bereits ab der Empfängnis ein äußerst empfindsames und erlebendes menschliches Wesen ist. Das bedeutet, unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden werden maßgeblich durch die Bedingungen im Mutterleib und bei der Geburt beeinflusst. Diese Phase legt den Grundstein für unser zukünftiges Empfinden und Verhalten.

Der Übergang vom Mutterleib in das eigenständige Leben kann beispielsweise eine wundervolle Erfahrung voller Kraft, Liebe, Vertrauen und Harmonie sein. Unter ungünstigen Umständen kann er jedoch auch als lebensbedrohliche Situation empfunden werden. Die pränatalen und geburtlichen Erfahrungen prägen sich als tief verwurzelte Muster auf Zellebene ein und beeinflussen besonders Übergangssituationen im späteren Leben. Da uns diese frühen Erlebnisse nicht bewusst sind, bleiben sie oft rätselhaft.

Das Verstehen und Erforschen dieser Zusammenhänge kann bereits eine große Erleichterung bieten. Der Abend schließt mit Ansätzen für einen respektvollen, unterstützenden und integrierenden Umgang ab.



Zielgruppe: Eltern und Fachkräfte, werdende Eltern sowie alle, die sich mit ihrem eigenen Lebensbeginn auseinandersetzen möchten.

Kursinformationen

Kursnummer

Z2513-083

Datum

Do 27.02.2025

Uhrzeit

18:30 - 20:45 Uhr

Dauer

1 Termine

Kursort

Werne; Droste-Hülshoff-Str. 15; KiTa Pfiffikus

0,00€

Für diesen Kurs/diese Veranstaltung ist eine Anmeldung nur über das Familienzentrum möglich, in dem das Angebot stattfindet. Bitte wenden Sie sich deshalb direkt an das Familienzentrum. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!